Hobbies

Informationstechnologien

In meiner Freizeit entwickle ich gern kleine Programme für verschiedene Zwecke. Hier befindet sich die Beschreibung einiger von ihnen. Viele von ihnen machen von fremdem Quellcode, verschiedenartigen Bibliotheken und externen Programmen Gebrauch, was die Erstellung ausführbarer Dateien und ihre Zurverfügungstellung erschwert. Deshalb können sie jetzt alle nur bei mir lokal aus der Entwicklungsumgebung gestartet werden, aber eines schönen Tages werde ich versuchen sie hier hochzuladen.

Einstellung der höchsten Wiedergabequalität bei YouTube

Bemerkung: Für jedes Programm habe ich ein Video, das seine Funktionalität demonstriert, auf YouTube hochgeladen. Aber aus einem unbekannten Grund zeigt sie YouTube standardmäßig in einer niedrigeren Qualität. Deshalb stellen Sie, bitte, die Qualität auf 1080p vor dem Anschauen ein, wie rechts abgebildet.

Programm zum Textvergleich

Eines Tages dachte ich, dass es ganz nützlich wäre, ein Programm zum Vergleich von Inhalten der Zwischenablage zu haben. Das heißt, man kopiert einen Text, dann kopiert man einen anderen, drückt auf einen Knopf und bekommt das Ergebnis ihres Vergleichs in graphischer Form. So könnte man sich die Analyse eines Quellcodes erleichtern. Mit seiner Hilfe könnte man verdächtige Fragmente eines Quellcodes vergleichen und bestimmen, wie stark sie sich voneinander unterscheiden oder ob sie identisch sind.

Alle mir damals bekannte Programme, konnten nur Dateien vergleichen nicht aber Inhalte der Zwischenablage. Mit Hilfe einer Suchmaschine stellte ich fest, dass es bereits Programme mit solcher Funktionalität gab, aber aus irgendeinem Grund waren sie alle nicht kostenfrei. Nachdem ich noch ein bisschen gegoogelt hatte, stieß ich auf den Algorithmus von Myer für Textvergleich, dessen Quellcode frei zugänglich ist. Fand heraus, wie man das Ergebnis des Algorithmus mit Hilfe von Swing anzeigt, vereinigte alles, und das Programm war fertig.

Programm zum Lernen der englischen Grammatik

Nachdem ich das Buch Praktitscheskaja grammatika anglijskogo jazyka s uprazshnenijami i klutschami (deutsch: "Praktische Grammatik der englischen Sprache mit Übungen und Lösungen") gelesen hatte, wollte ich mir seinen Lehrstoff einprägen. Es enthält eine große Anzahl von Beispielen, die verschiedene grammatische Erscheinungen deutlich machen. Und da kam ich auf die Idee, ein Programm zu erstellen, das alle diese Beispiele wiedergeben und andere Funktionen zur Verfügung stellen würde (z.B. die Seite mit dem Beispiel aufschlagen).

Im Laufe der Implementierung entstanden neue Ideen und im Endeffekt kam Folgendes heraus:

Hauptpunkte der Implementierung

Programm zum Betrachten von DJVU-Dateien

Viele haben schon bestimmt PDF-Dateien mit Acrobat Reader geöffnet und die Spalte mit dem Buchinhalt auf der linken Seite gesehen. Nach dem Anklicken eines Teils, eines Kapitels u.a. wird die entsprechende Seite aufgeschlagen.

Wenn man mit Lehrbüchern und Nachschlagewerken arbeitet, hat man es oft nötig, ein Lesezeichen zu speichern, eine Übung zu machen, einen Kommentar hinzuzufügen usw. Da erinnerte ich mich an das wunderbare Format DJVU und daran, dass es ein Programm zum Betrachten von Dateien in diesem Format gibt, dessen Quellcode frei zugänglich ist.

Nachdem ich den Quellcode studiert und einige Änderungen gemacht hatte, bekam ich die folgende Funktionalität:

Inlineskaten

Warum habe ich mit Inlineskaten angefangen? Erstens, weil mich an jeder Art von Spazierfahrten der Umstand faszinierte, dass man ohne einen besonderen Aufwand hohe Geschwindigkeit erreicht. Aus demselben Grund habe ich mit dem Skate Skiing angefangen. Zweitens, weil ich dachte, dass man dadurch eine Dosis Adrenalin bekommen kann, und da habe ich mich nicht geirrt :)

In der Regel bekommt man während des Inlineskatens eine Menge positiver Emotionen, das Gefühl des Fliegens und der Freiheit. Was für ein Vergnügen ist es, durch eine sich langsam bewegende Passantenmenge schnell durchzufahren. Oder eine Anhöhe hinauf- und hinabzufahren, und sich dann daran erinnern, dass man sich das früher auf keinen Fall getraut hätte. Oder abzubiegen und festzustellen, dass die Kurve scharfer und die Geschwindigkeit höher als vor einer Woche waren. Im Allgemeinen ist Inlineskaten interessant und macht immer Spaß, und der Perfektion sind keine Grenzen gesetzt.

Sie haben also entschieden, ihr Leben mit dieser hinreißenden Aktivität zu bereichern, wissen aber nicht womit man anfängt? Ich selbst habe Inlineskaten ohne Fremdhilfe gelernt und werde über meine Beobachtungen während des Rollens erzählen und einige Ratschläge geben, die hoffentlich nützlich sein werden.

Bemerkung: Alle unten aufgeführte Informationen spiegeln nur meine eigene Erfahrung in Inlineskaten wider und sollen auf keinen Fall als Empfehlungen eines zertifizierten Ausbilders aufgefasst werden. Diese Informationen sind auch nicht erschöpfend und sollen nur als Ausgangspunkt am Anfang des Lernens dienen.

Socken

Während des Rollens werden die Füße ziemlich stark erwärmt und fangen dementsprechend an zu schwitzen. Da keine Inlineskates über eine ideale Lüftung verfügen, sammelt sich der Schweiß in den Socken und in den Schuhen an.

Herkömmliche Socken absorbieren fast die gesamte Feuchtigkeit, der Fuß wird aufgeweicht, es entstehen leicht Blasen. Spezielle Socken für Inlineskaten leiten Feuchtigkeit in den Schuh ab und der Fuß bleibt relativ trocken. Wobei man vor ihrem Kauf darauf achten muss, dass sie keine Baumwolle enthalten. Als ich noch unerfahren war, kaufte ich meine ersten speziellen Socken mit 60% Baumwolle. Nachdem ich die anderen ohne Baumwollgehalt gekauft hatte, wollte ich die ersten nicht mehr anziehen. Ein weiteres Problem mit herkömmlichen Socken besteht darin, dass sie nicht eng anliegen, was zur Bildung von Falten und zum Wundreiben führt. Spezielle Socken liegen eng an (einige Hersteller markieren sogar die linke und die rechte Socke), was uns von den obengenannten Problemen rettet.

Solche Socken sind wesentlich teurer als herkömmliche, aber sie sind notwendig für ein bequemes Rollen.

Inlineskates

Die Wahl der Inlineskates hängt vom Stil des Rollens ab. Es gibt viele verschiedene Stile, über die man jede Menge Informationen im Internet finden kann. Aber hier beschränken wir uns auf den Fitness-Stil, da er als der geeigneteste Stil für Anfänger gilt.

Unten ist der Aufbau der Inlineskates für Fitness mit ihren Hauptbestandteilen abgebildet:

Aufbau der Inlineskates für Fitness

SCHUH

SCHAFT

SCHNALLE

SPANNGURT

SCHIENE

STOPPER

RÄDER

Ich habe Inlineskates für Fitness mit folgenden Eigenschaften gewählt:

Ich empfehle Ihnen, Inlineskates führender Hersteller, solcher wie Rollerblade, K2, Powerslide u.a, in einem Fachgeschäft und nicht in einem Sport-Supermarkt zu kaufen.

Anprobieren

Vor dem Anprobieren muss man die Socken, die man beim Rollen tragen wird, anziehen. Ziehen wir die uns zusagenden Inlineskates an und ziehen wir die Schürsenkel und den Spanngurt fest. Circa 10 Minuten rollen wir im Geschäft herum und ziehen dann die Konsequenzen. Wenn man spürt, dass die Schuhe im Zehenbereich zu stark drücken, oder umgekehrt, wenn es zu viel Freiraum im Schuh gibt, legen wir diese Skates zur Seite und probieren wir Skates anderer Größe. Man kann auch Skates derselben Größe aber von einem anderen Hersteller anprobieren. Sobald die passenden Skates gefunden sind, kaufen wir diese.

Während des Anprobierens in einem Geschäft ist es schwer festzustellen, wie bequem die Inlineskates während einer langen Spazierfahrt sein werden. Deshalb ist es notwendig, 1,5-2 Stunden zu Hause zu rollen oder zu gehen, je nach den Wohnbedingungen. So verlieren die Skates ihr verkaufsgerechtes Aussehen nicht und falls sie Ihnen nicht passen, werden Sie sie problemlos ins Geschäft zurückgeben können.

Schutzausrüstung und Kleidung

Leider sind Stürze unvermeidlich während des Rollens, deshalb braucht man eine entsprechende Schutzausrüstung und Kleidung. Basisausrüstung besteht aus Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkschützer. Sie werden oft in einem Satz verkauft. Wenn Sicherheit für Sie sehr wichtig ist, kaufen Sie auch den Helm. Für Kinder ist er obligatorisch!

Ohne Zweifel muss die Kleidung dem Wetter entsprechen, aber sie muss auch keine Bewegungen behindern. Es lohnt sich eine besondere Aufmerksamkeit Hosen zu schenken. Bei Stürzen leiden sie am meisten, deshalb ist es wünschenswert, dass ihr Gewebe relativ dick ist, sonst werden schnell Löcher in ungeschützten Bereichen entstehen. Ich denke, dass alte Jeans, die man ohne Bedauern verderben kann, dafür gut geeignet sind.

Rollen

Man sollte nur auf einem sauberen, trockenen Asphalt und bei einer guten Beleuchtung rollen. Bodenhaftung der Räder mit einem nassen Asphalt ist sehr schlecht und das Rollen wird nicht ungefährlich. Außerdem fördert Wasser ein besseres Eindringen von Schmutz und Sand in die Kugellager, was sie schnell arbeitsunfähig macht. Am besten beginnt man das Lernen an den Orten, wo es wenig Menschen und Verkehr gibt (z.B. an Werktagen in Parken).

Stellung des Skaters

Stellung

Abgesehen von einigen Übungen, die hier nicht erläutert werden, befindet sich der Skater immer in der Stellung, die rechts abgebildet ist.

Grundregel:

Die Stellung gilt als richtig, wenn der Skater beim Blick nach unten die Spitzen seiner Skates nicht sieht, weil sie von Knien verdeckt sind. Halten des Gleichgewichts

Gleichgewicht

Man kommt ins Rollen durch Übertragen des Körpergewichts von einem Fuß aufs andere und Abstoßen mit dem anderen Fuß. Deshalb spielt die Fähigkeit, das Gleichgewicht zu halten, die Grundrolle.

Ich denke, dass viele, die erst anfingen das Skaten zu lernen, ihren Oberkörper stark bewegten und mit ihren Händen herumfuchtelten, wenn sie das Gleichgewicht verloren, was in den meisten Fällen keine positive Ergebnisse brachte und alles auf dem Asphalt endete. Später empfahl mir ein Bekannter, das Gleichgewicht durch Biegen der Beine an den Seiten und Bewegungen des Beckens zu halten und darauf zu achten, dass die Schultern und der Oberkörper reglos bleiben, wie links abgebildet. Dies erwies sich als ein viel effektiveres Mittel.

Stürze

Im Internet finden Sie leicht eine Beschreibung der grundlegenden Stürzarten: nach vorne, auf eine Seite und zurück. Ich werde sie hier nicht beschreiben, weil es andere schon längst perfekt getan haben. Ich sage nur, dass ich es bei meinem ersten Skaten nicht schaffte, so zu fallen, wie es in solchen Tutorials beschrieben ist, obwohl ich sie vor dem Skaten gelesen hatte. Die Sache ist die, dass ich mich jedes mal auf dem Asphalt gefunden hatte, bevor ich die Zeit zum Nachdenken hatte, wie ich richtig falle. Meiner Meinung nach muss man nicht versuchen nach einem Lehrbuch zu fallen, sondern muss man sich vor einem Sturz so niedrig wie möglich niederlassen, da es viel sicherer ist, aus einer kleineren Höhe als aus einer großen zu fallen. Alles übrige wird die Schutzausrüstung erledigen.

Bremsen

Man kann mit Hilfe des Stoppers anhalten (siehe Aufbau der Inlineskates ) oder mit Hilfe der Räder. Ich will bemerken, dass ich den Stopper fast nicht benutzte und ihn bald abbaute. Es schien mir, dass es nicht ungefährlich war mit ihm bei einer hohen Geschwindigkeit zu bremsen. Außerdem stört er bei einigen Stellungen des Skaters (z.B. Monoline).

Von Anfang an konnte ich ziemlich gut mit den Rädern bremsen, sogenanntes Pflug-Bremsen (auch als V-stop bezeichnet). Diese Bremsmethode gilt als die einfachste zum Erlernen von Anfängern.

Ich denke, dass der Abbau des Stoppers nur die Frage der Zeit ist. Sie werden ihn nicht bei denen sehen, die schon lange skaten. Deshalb lohnt es sich, ihn so früher wie möglich abzubauen, so dass er Ihre Entwicklung als Skater nicht bremst.

Skaten Sie Immer vernünftig und Fortschritt wird nicht lange auf sich warten lassen!

Skate Skiing

Wie ich bereits oben geschrieben habe, mag ich das Gefühl von Geschwindigkeit und Flug, das alle Arten von Spazierfahrten geben, deshalb strebe ich dazu, es sowohl im Sommer als auch im Winter zu genießen.

Die Technik von Skate Skiing (deutsch: Skifahren im Schlittschuhschritt) ist sehr ähnlich zu der von Inlineskaten. Wenn ich mit dem Inlineskaten anfing, bemerkte ich, dass Halten des Gleichgewichts, Vorwärtsrollen, Pflug-Bremsen (V-stop) für mich nicht etwas völlig Neues sind. Skate Skiing hat einen Vorteil gegenüber Inlineskaten. Das sind weniger schmerzhafte Stürze :) Aber leider haben Ski eine niedrigere Wendigkeit als Inlineskates.